Markus Baltensperger „PUR“ LIVE

Heute Abend steht der Sänger, Gitarrist und Komponist Markus Baltensperger auf unserer virtuellen Bühne.

Mehr dazu in der  ➤Volksdorfer Zeitung

Geprägt von der großstädtischen Musikvielfalt Los Angeles zog es ihn schon bald in die Musikmetropole Hamburg.

„Ich spiele eigene Stücke und Coversongs, singe Texte mit Tiefgang und erzähle Geschichten aus meinem Leben in dieser besonderen Zeit.
Erst jetzt wird es einem richtig bewusst, wie selbstverständlich für uns Kultur und Liveauftritte waren“, sagt Markus Baltensperger, der schon mit Al Jarreau, Nena, Nick Wilder, Bonny Ferrer und Trixi Delgado auf der Bühne stand: „Musik ist mein Leben – Hobby, Beruf und Berufung. Ich freue mich darauf, trotz der besonderen Gegebenheiten, auftreten zu können.“

Parallel zu seiner künstlerischen Profession entwickelte sich seine zweite Liebe: die Tätigkeit als Musikproduzent im eigenen Tonstudio „Baltenspergermusic“.

2007 erschien sein Debutalbum „Classic Covers“ mit rein akustischen Instrumenten, das auch in den USA ein Verkaufserfolg wurde. Sein zweites Album „Best of Two Worlds“ mit eigenen Songs ist 2010 erschienen. Das vierte Album wird derzeit produziert.

Markus Baltensperger spielt ohne Vor-Ort-Publikum nur vor Kameras live und interaktiv in der Kunst Kate Volksdorf. Sofern die Corona Bestimmungen sowie das Wetter es bis dahin zulassen, wird es ein Präsenzkonzert im Hof der Kunst Kate.

Los geht’s um 19:00 Uhr

Näheres auch mobil unter 0172 4049762 (Bärbel Krämer)
kunstkate.volksdorf@gmail.com

Tom Shaka Doppelkonzert

Wer Tom Shaka  je auf der Bühne erlebt hat, weiß, dass er den Blues nicht nur spielt, sondern dass er ihn lebt. Seine Musik ist geprägt von tiefer Leidenschaft und Intensität. Er zelebriert er den Blues; schweißtreibend und rau und dabei stets authentisch.

Tom Shaka, US-amerikanischer Bluesman mit sizilianischer Herkunft, erlernte bereits als Elfjähriger das Gitarrenspiel. 1953 in Middletown, Connecticut geboren, gilt er heute als vielseitiger und virtuoser Musiker und Sänger, der neben dem Gitarrenspiel auch Mundharmonika, Ukulele, Mandoline und  One-String-Git-Fiddle beherrscht. Tief inspiriert u. a. von den Genre-Pionieren Charley Patton, Robert Johnson und John Lee Hooker begann seine Karriere Anfang der 70er Jahre, als er – unterwegs nach New Orleans – in Nashville, Tennessee hängen blieb. Die 80er Jahre verbrachte er in der Musikmetropole Austin, Texas.  Künstler wie Ray Charles, Taj Mahal, Snooks Eaglin und vor allem David „Honeyboy“ Edwards und Louisiana Red haben seinen sehr persönlichen Stil entscheidend geprägt. Mit den beiden Letztgenannten verband ihn auch eine tiefe Freundschaft.

Heute lebt Tom Shaka in der Lüneburger Heide in Deutschland und genießt ein außerordentlich hohes Renommee in der internationalen Bluesszene.

Corona bedingt musste das für den 30. März 2020 geplante Konzert leider ausfallen. Bleibt zu hoffen, dass es mit dem Ersatztermin am 3. Juli 2021 klappt:

Doppelkonzert – konform mit den geltenden Hygiene-/Abstandsvorschriften:

Samstag, 3. Juli 2021 um 19:00 Uhr
Samstag; 3. Juli 2021 um 20:30 Uhr

Karten: 15 Euro inkl. Platzreservierung, beide Termine 25 Euro
Vorverkauf per Mail: kunstkate.volksdorf@googlemail.com